Thomas Bez

Beratung in Informationstechnologie, Telekommunikation und Unternehmensorganisation

Projekte


Kunde:

Bank

Zeitraum:

7/2015-11/2016

Projekt:

Application Operations Outsourcing

Funktion:

Vertragsmanager

Tätigkeit:

Management von zwei strategischen Outsourcingverträgen, Gesamtvolumen 65 Mio EUR, mit Dienstleistern in Indien für weltweite Leistungserbringung

  • Zentraler Kontakt für Dienstleister und interne Kunden in allen vertragsbezogenen Fragen
  • Koordinierung von Vertragsänderungen und -erweiterungen, Entwürfe für Änderungen in den englischen Vertragsdokumenten, Verhandlung mit Kunden, Rechtsabteilung und Dienstleistern
  • Überwachung und Anwendung der Einkaufsrichtlinien und anderen Policies
  • Aufstellung eines finanziellen Modells und Verhandlung finanzieller Konditionen (Abgeltung von Investitionen, Transitions- und Transformationskosten)
  • Migration von Dienstleistungen aus anderen, auslaufenden Outsourcingverträgen unter die beiden strategischen Verträge
  • Unterstützung der Geschäftsbereiche in vertraglichen und finanziellen Fragen bei der Wiedereingliederung (Insourcing) einzelner Dienstleistungen aus den Outsourcing-Verträgen
  • Ermittlung und regelmäßige Überprüfung des Budgetvolumens mit den betroffenen Servicebereichen, Ausgabe der POs an die Dienstleister
  • Einführung und Verbesserung eines Service Change Management Prozesses und unterstützender Werkzeuge
  • Berichterstattung and die interessierten Parteien und das höhere Management

Technik:

Application Managament, Outsourcing

Methoden:

Contract Management


Kunde:

Bank

Zeitraum:

1/2014-6/2015

Projekt:

Secure E-Mail

Funktion:

Entwicklungsprojektmanager

Tätigkeit:

Projektleitung zur Entwicklung und Einführung einer unternehmensweiten Lösung zur sicheren E-Mail-Kommunikation

  • Implementierung eines Secure E-Mail Gateways zur verschlüsselten E-Mail-Kommunikation intern und mit externen Partnern und Kunden
  • Integration von MS Outlook und Lotus Notes Clients sowie Mobilgeräten (Android, Apple iOS, Blackberry)
  • Integration mit der vorhandenen Zertifikats- und Trust-Management-Lösung
  • Integration mit der existierenden Smartcard-Authentifizierung und Einführung von Virtuellen Smartcards für Nutzer ohne physische Smartcard und Nutzer mit Mobilgeräten
  • Verhandlung und Finalisierung eines Liefer- und Integrationsvertrages mit Anbietern Virtueller Smartcards
  • Einführung eines Prozesses für Zertifikats- und Trust-Management mit externen Kommunikationspartnern
  • Budget- und Anforderungsmanagement und Koordination mit den interessierten Parteien
  • Berichterstattung an das Steering Committee auf Vorstandsebene

Technik:

SMTP, S/MIME, X.509, Smartcard

Methoden:

Software Development


Kunde:

Bank

Zeitraum:

2/2013-12/2013

Projekt:

Storage Technology Purchasing Contract

Funktion:

Einkaufsmanager

Tätigkeit:

Erneuerung eines Vertrags zum Einkauf von Storage-Technologie und Koordination des Risikomanagements

  • Klärung technischer Anforderungen und Spezifikationen mit dem verantwortlichen Fachbereich und Aufbereitung in Vertragssprache und in verhandlungsfähiger Form
  • Redaktion der Ausschreibungsunterlagen für die Verlängerung eines bestehenden Storage-Vertrages und die Neuausschreibung einer Backup-Lösung
  • Mitarbeit bei der Auswertung der Angebote unter finanziellen und rechtlichen Gesichtspunkten sowie hinsichtlich Einhaltung der erforderlichen SLA und Policies
  • Mitarbeit an Business Case und TCO-Kalkulation
  • Koordination des Risikomanagement-Prozesses (Service und Vendor Risk Management) mit den Control Functions, dem verantwortlichen Security Officer sowie verschiedenen Landesgesellschaften
  • Spezifikation der neuen Vertragsbedingungen (technische und SLA-Spezifikation, Vertrags-, Liefer- und finanzielle Konditionen sowie anzuwendende Policies)
  • Abstimmung des Vertragstextes mit den beteiligten Parteien (einschließlich Vendor) und Endredaktion gemeinsam mit einer externen Rechtsberatung

Technik:

Storage, SAN

Methoden:

Contract Management


Kunde:

Bank

Zeitraum:

3/2012-11/2012

Projekt:

Oracle SCN Patch Rollout

Funktion:

Projektleiter

Tätigkeit:

Leitung des Patch- und Upgrade-Projekts

  • Umfang des Projekts: Implementierung der Patches zur Lösung des Oracle SCN-Problems (System Change Number) auf allen Oracle-Datenbanken des Unternehmens (mehrere tausend Datenbankinstanzen), Upgrade älterer Oracle-Versionen
  • Definition des Projektumfangs (PID), Ermittlung des Projektbudgets, Interviews und Personalauswahl für das Projektteam
  • Führung des Projektteams aus neun direkt unterstellten Projektmitarbeitern in den Regionen Europa, APAC und Amerika
  • Definition der Patch- und Upgrade-Szenarien, Klassifikation der Applikationen nach Business Criticality und Grad der Gefährdung, Gesamtplanung aller Aktivitäten mit Zielterminen jeweils für Entwicklungs-, Test- und Produktionssysteme
  • Planung des Bulk Patching aller direkt durch den Datenbanksupport unterstützen Datenbankinstanzen, Abstimmung eines geeigneten Change Approval Prozesses, Change-Koordination mit Approver- und Implementierergruppen
  • Koordination des Patching mit den Applikationsverantwortlichen, Koordination mit einem externen Dienstleister für Niederlassungen in Deutschland und fünf weiteren Ländern, Vereinbarung und Kontrolle verbindlicher Patch- bzw. Upgrade-Termine
  • Individuelle Planung von Upgrades, Technology Refreshs bzw. Dekommissionierungen mit den Applikationsverantwortlichen
  • Lösung von Sonderfällen (z.B. fehlender Support durch 3rd Party Anwendungen, fehlendes Budget zum Upgrade) mit dem Applikationsverantwortlichen bzw. Eskalation auf die Ebene des Senior Management
  • Konzeption, Bereitstellung und Verwendung eines Tracking Tools zur Führung des Datenbankinventars, zur Verfolgung des Patch-/Upgradestatus und zur Erzeugung der regulären und Ad-hoc-Berichte
  • Verbesserung der manuellen sowie der automatisierten Pflege der CMDB des Unternehmens, regelmäßige Synchronisierung des Datenbank-Inventory mit der CMDB
  • Koordination von Incident Management-Aktivitäten mit Oracle
  • Reporting an das Senior Management in USA Präsentationen für das Steering Committee

Technik:

Oracle Datenbank

Methoden:

ITIL Service Operation, Change Management, Configuration Management


Kunde:

Bank

Zeitraum:

7/2010-12/2011

Projekt:

Migration von vier Fondsmanagement-Applikationen

Funktion:

Projekt- und Programmanager für Infrastrukturmigration

Tätigkeit:

Leitung der Infrastrukturprojekte und des Gesamtprogramms

  • Umfang des Programms: Wechsel des externen Infrastrukturproviders, Migration in andere Datacenter (Volumen 150 Server), Technologie-Refresh für Hardware, OS und Middleware, Migration zahlreicher externer Datenverbindungen (Filetransfer, Message Queue) zu Geschäftspartnern und Kunden, Decommissioning der Altumgebung
  • Steuerung des neuen und des alten Infrastrukturproviders
  • Koordination des parallelen Fortschritts von Applikationsentwicklung und Infrastruktur-Rollout mit den Applikationseigentümern
  • Management des Projektbudgets
  • Umsetzung der landesspezifischen Anforderungen (Deutschland und Luxemburg) an Compliance und Informationssicherheit
  • Koordination der Erstellung einer Reihe von Speziallösungen durch den Infrastrukturprovider (insbesondere Storage) und von Test/Abnahme durch Applikationseigentümer
  • Implementierung von Design Changes während der Projektlaufzeit (Providerangebote, Budgetmanagement, Change Management)
  • Kommunikation mit Unternehmens-Audit zur Lösung eines Auditpunktes
  • Bericht an Leiter Service Transition, Statuskommunikation an Senior Management
  • Durchführung einer Reihe weiterer, kleinerer Infrastrukturprojekte, Koordination mit dem hausinternen Infrastrukturprovider

Technik:

MS SQL Datenbank, SAN Storage, Websphere MQ, Checkpoint Firewall

Methoden:

ITIL Service Transition


Kunde:

Unternehmensberatung (Telekommunikation)

Zeitraum:

2/2010-4/2010

Projekt:

Entwicklung des Portfolioelements MVNO-Beratung

Funktion:

Technologieberater

Tätigkeit:

Konzeption und Feinplanung des Beratungsmoduls MVNO Betrieb

  • Sales Kit für MVNO Rollout- und Betriebsberatung
  • Blueprints für Projektplan, Ressourcenplan und Budgetplan
  • Gegenstand der Beratung: Sourcing und Partnermanagement, SLA- und Vertragsmanagement, regulatorische Anforderungen, Risikomanagement, Betriebs- und IT-Infrastruktur, Betriebsprozesse, Operations und Business Support Systeme, Personalressourcen
  • Infrastruktur- und Anwendungskonzept Mobile Banking und Mobile Payment für Zielkunden

Kunde:

Versicherung

Zeitraum:

11/2009-12/2009

Projekt:

Zentralisierung von Mainframe Applikations-, Middleware- und Infrastrukturdiensten

Funktion:

Prozeßberater für IT-Betrieb

Tätigkeit:

Entwurf eines Betriebskonzepts für zentralisierte Mainframe Applikations-, Middleware- und Infrastrukturdienste

  • Definition der Zielsetzung, des Formats und der wesentlichen Inhalte des Betriebskonzepts
  • Analyse der bestehenden Mainframe-Umgebungen in verschiedenen Landesgesellschaften
  • Abgleich mit der definierten Prozeßlandschaft (ITIL-basiert) und dem Governancemodell (Touchpoints) des Kunden
  • Festlegung von Dokumentationsstandards zum Betriebskonzept
  • Zusammenstellung von Aufgabenlisten (RACI-Matrizen) für wichtige Funktionsbereiche im Mainframe-Betrieb
  • Entwicklung des Projektplans für die Pilotierung in einer Landesgesellschaft

Kunde:

Versicherung

Zeitraum:

08/2009-11/2009

Projekt:

Konsolidierung der Rechenzentren europäischer Landesgesellschaften

Funktion:

Projektleiter für Wirtschaftliche Due Diligence

Tätigkeit:

Wirtschaftliche Due Diligence in einer Landesgesellschaft und Teamleitung

  • Planung von Methodik, Vorgehen, Umfang und Strukturierung der Datenerhebung
  • Inventarisierung des Anlagevermögens (Infrastruktur, Hardware, Softwarelizenzen) über mehrere Standorte
  • Inventarisierung, Analyse, Risikoanalyse und Klassifizierung aller Verträge
  • Ermittlung konsolidierter Budgets für den IT-Betrieb
  • Umfassende revisionssichere Dokumentation

Methoden:

Commercial Due Diligence, IT Controlling


Kunde:

Versicherung

Zeitraum:

02/2009-07/2009

Projekt:

Konsolidierung der Rechenzentren europäischer Landesgesellschaften

Funktion:

Projektleiter für Business Analyse

Tätigkeit:

Geschäftliche und finanzielle Analyse mehrerer Landesgesellschaften und Teamleitung

  • Entwicklung eines standardisierten Evaluierungskonzepts zur Rechenzentrums-Konsolidierung mehrerer Landesgesellschaften
  • Erfassung von Informationen über Assets, Verträge und Organisation
  • Statistische und betriebswirtschaftliche Auswertung und Kalkulation der Businesspläne
  • Erarbeitung des finanziellen Anteils am Migrationskonzept

Methoden:

Business Intelligence, Data Mining, ITIL Service Design und Service Transition


Kunde:

Service- und Outsourcingprovider für Telekommunikationsnetze

Zeitraum:

08/2008-10/2008

Projekt:

Aufbau eines neuen Dienstleistungsbereichs für Netzbetrieb bei einem Service-Outsourcinganbieter

Funktion:

Berater

Tätigkeit:

Managementberatung

  • Abgleich der Strategie mit Erfahrungen vergleichbarer Marktteilnehmer
  • Erarbeitung von Vorschlägen zur strategischen Positionierung
  • Strukturierung des Serviceportfolios
  • Definition des Gerüsts von Betriebsprozessen und Managementsystemen
  • Assessment der vorhandenen Organisation und Erfahrungen

Methoden:

TeleManagement Forum (eTOM, NGOSS), ITIL Service Strategy


Kunde:

Assistance und Versicherung

Zeitraum:

06/2008-12/2008

Projekt:

Konsolidierung der Rechenzentren europäischer Landesgesellschaften

Funktion:

Berater und Business Analyst

Tätigkeit:

Analyse, Rahmenplanung und Vertriebskoordination

  • Anforderungsanalyse und Entwicklung eines Rahmenplans für die Konsolidierung
  • Bestandsaufnahme genutzter Applikationen, Server- und Client-Virtualisierungstechnologien, Kommunikationsdienste sowie bestehender bzw. angestrebter Business Continuity Management-Szenarien
  • Konzept für die künftige zentrale Bereitstellung von Technologien, Middleware-Services, Kommunikationsdiensten und BCM-Unterstützung (unter Berücksichtigung bereits vorhandener Contingency-Dienstleister)
  • Kommerzielle Bewertung (Business Plan und Budgetplan)
  • Unterstützung des Account Management des IT-Providers bei der Angebotserstellung
  • Abstimmung von Anforderungen und SLA mit dem Produktmanagement
  • Überleitung in die Projekte in die technische Migration

Technik:

Datenbanken, Servervirtualisierung, Terminal Services, SAN/NAS, Telephonie (Callcenter/CTI), WAN Acceleration, Intel- und Sun-Plattformen, IBM i-Series

Methoden:

ITIL Service Transition


Kunde:

IT- und Software-Hersteller

Zeitraum:

03/2008-04/2008

Projekt:

Verbesserung der Positionierung in der Vermarktung von OSS-Lösungen im Telekommunikationssektor

Funktion:

Berater

Tätigkeit:

Strategieberatung

  • Analyse des Produktportfolios, der allgemeinen Produktstrategie und der gegenwärtigen Marktpositionierung
  • Erarbeitung eines Vorgehensplanes basierend auf den Standards und Aktivitäten des TeleManagement Forum (NGOSS)
  • Identifikation geeigneter potentieller Industriepartner und Kontakte für die weitere Umsetzung

Methoden:

ITIL Service Strategy, TeleManagement Forum


Kunde:

Service- und Outsourcingprovider für Telekommunikationsnetze

Zeitraum:

12/2006-02/2008

Funktion:

Service Delivery Manager

Tätigkeit:

Aufbau eines weltweit verteilten Verbundes von Service Delivery Zentren des Unternehmensbereiches (Global Network Operations Centers)

  • Mitwirkung bei der geschäftlichen und technischen Planung des Verbundes von Netzbetriebszentren von Nokia Siemens Networks
  • Integration und Migration existierender nationaler Betriebszentren in das globale Konzept
  • Verantwortung für den Aufbau einer einheitlichen, sicheren und hochverfügbaren technischen Infrastruktur für alle Global NOC
  • Durchführung eines Risk Assessment, Ableitung von Sofortmaßnahmen für die bestehenden Global NOC-Standorte und Unterstützung der betroffenen Landesgesellschaften bei deren Umsetzung
  • Entwicklung und Verabschiedung einer Zertifizierungsstrategie und Vorbereitung der Zertifizierung der Serviceaktivitäten nach Standard ISO 27001
  • Einführung einer Strategie zum Business Continuity Management gemäß BS 25999, mit redundanter Auslegung der wichtigsten Supportsysteme und Erstellung eines Business Continuity Plans zur Disaster Recovery nach Teil- oder Totalausfall eines Betriebsstandortes

Methoden:

ITIL Service Design und Continual Service Improvement, ISO 27001 ISMS, BS25999 BCM


Kunde:

Mobile Virtual Network Enabler

Zeitraum:

10/2005-11/2006

Projekt:

Investitionsprogramm "Mobile Virtual Network Enabler"

Funktion:

Projektleiter für Netzbetrieb

Tätigkeit:

Konzeption, Planung und Aufbau des Netzbetriebs

  • Erstellung des Betriebskonzepts mit CRM, Billing, Logistik und Netzbetrieb in Anlehnung an ITIL und eTOM
  • Planung, Bewertung und Auswahl der Anlagen- und Betriebsstandorte
  • Planung, Spezifikation und Produktauswahl für die erforderlichen Operations Support Systeme
  • Integration der Leistungen mehrerer Servicepartner, Auswahl der Partner
  • Definition und Verhandlung der Prozesse, Schnittstellen und SLA mit Partnern und Kunden
  • Verhandlungen der Vertragsinhalte mit Zulieferern von Komponenten und Services

Siehe Projektblatt für Details.

Methoden:

ITIL Service Delivery und Infrastructure Management


Kunde:

Service- und Outsourcingprovider für Telekommunikationsnetze

Zeitraum:

01/2003-09/2005

Funktion:

Service Strategy Manager für Value Added Services

Tätigkeit:

Product Line Management für Netzbetriebsdienstleistungen

  • Produktverantwortung für die Service Line
  • Einführung neuer Dienstleistungen im Bereich Outsourcing und Managed Services
  • Unterstützung von Großprojekten mit wirtschaftlicher Bewertung, Risk Assessment, projektbezogene Entwicklung von Betriebs- und Wartungskonzepten
  • Führung, Enabling und Unterstützung von Landesgesellschaften bei der Vermarktung von Dienstleistungen an internationale Kunden
  • Ausbau des internationalen Netzwerks von Service Delivery Units und Centers of Competence
  • Harmonisierung der Prozesse der internationalen Service Delivery Einheiten entsprechend dem eTOM-Prozeßmodell des TeleManagement Forums

Methoden:

TeleManagement Forum (eTOM), ITIL Business Perspective und Service Delivery


Kunde:

Telekommunikations-Serviceprovider

Zeitraum:

07/2001-12/2002

Projekt:

Carrier-Netzbetriebszentrum der Firma Siemens in Leipzig

Funktion:

Leiter Netzbetrieb

Tätigkeit:

Leitung des Netzbetriebszentrums

  • Führung von 30 Mitarbeitern
  • Tagesgeschäft mit Wartungsdienstleistungen (Callcenter und 1st Line Unterstützung für 90 deutsche Regional- und Citynetzbetreiber), Netzbetrieb (Dreischicht-Betriebszentrum für 40 Kunden) und Lawful Interception gemäß TKG/TKÜV
  • Logistische Zusammenführung zweier Betriebszentren und Überleitung aller Kunden zum Standort Leipzig, Zentralisierung des 1st Line Supports aus verschiedenen Serviceregionen und Aufbau eines Callcenters
  • Neudefinition und Verzahnung der Prozesse von Wartung und Netzbetrieb
  • Aufbau einer prozeßunterstützenden Infrastruktur aus Informationssystemen, Operations Support Systemen (OSS) und Sicherheitssystemen (Firewalls, Remote Access)
  • Absicherung der Business Continuity über einen Ausweichstandort im Stadtgebiet, Fremdsourcing von Contingency Services und die Implementierung eines geeigneten WAN-Konzepts zur redundanten Kundenanbindung

Siehe Projektblatt für Details.


Kunde:

Telekommunikations-Lösungsanbieter

Zeitraum:

01/1999-06/2001

Projekt:

Operations Consulting

Funktion:

Senior Consultant und Product Line Manager für Consulting

Tätigkeit:

Durchführung von Projekten zur Geschäftsprozeßberatung und Management der Service Line für Operations Consulting

  • Entwicklung und Einführung der Dienstleistung 'Betriebsberatung' als vermarktbares Produkt im Lösungsanbieterportfolio
  • Durchführung von Projekten (in Deutschland, Belgien, Saudi Arabien und USA) zur Geschäftsprozeßberatung und Management der Service Line für Operations Consulting
  • Program Management, Projektakquisition und Koordinierung eines weltweit verteilten Beraternetzwerks

Kunde:

Telekommunikationshersteller

Zeitraum:

10/1997-12/1998

Projekt:

Multidomain-Managementlösung für Regionale Netzbetreiber

Funktion:

Referent für Systementwicklung

Tätigkeit:

Entwicklung der Systemarchitektur und Pilotierung des neuen Produkts bei einem Schlüsselkunden


Kunde:

Telekommunikationshersteller

Zeitraum:

10/1995-09/1997

Funktion:

Abteilungsleiter für Produktmanagement und Vertrieb

Tätigkeit:

Produktmanagement und Technischer Vertrieb für Netzmanagementsysteme in mobilen und Fest-Vermittlungsnetzen


Kunde:

Telekommunikationshersteller

Zeitraum:

08/1993-09/1995

Funktion:

Gruppenleiter für Marketing und Produktmanagement

Tätigkeit:

Produktmanagement und Investitionsgütermarketing für Netzmanagementsysteme in Mobilnetzen


Kunde:

Telekommunikationshersteller

Zeitraum:

10/1990-07/1993

Funktion:

Teamleiter in der Softwareentwicklung

Tätigkeit:

Entwicklung und Integration von System- und Anwendungssoftware auf Unix-Plattformen


Kunde:

Großforschungseinrichtung für IT- und Telekommunikationsindustrie

Zeitraum:

09/1987-09/1990

Funktion:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tätigkeit:

Konzeption und Softwareentwicklung

  • Entwicklung von Konzepten und Prototypen für den ostdeutschen Telekommunikationsmarkt
  • Entwicklung von Software-Managementwerkzeugen für heterogene C-/Chill-Umgebungen

Kontakt

Email bez@tedesca.com
Web http://www.tedesca.com